28. März 2018

Über uns

Mitmachen | Geschichte

Mitmachen

Wir aktiven Mitglieder werden durch unsere Übungsleiterin Heike Schirdewahn betreut und üben an jedem Dienstag um 19:30 Uhr in der Gaststätte "Zum Kronprinzen" in Barfelde. Die Übungszeit beträgt eine Stunde. Schwerpunkte werden auf Einblasübungen, Notenlehre, Tonreinheit und Rhythmus gelegt.

Bei Interesse einfach vorbeikommen. Wir freuen uns auf Dich!

Grundsätzlich kann jede Person dem Bläsercorps als aktives oder passives Mitglied beitreten. Musikalische Vorbildung oder jagdliche Passion sind nicht erforderlich.

Ansprechpartnerin für Interessierte ist unsere Vorsitzende Silke Burose-Hirte.

Das Bläsercorps erfüllt heute, wie auch in der Vergangenheit, seine Aufgaben bei Veranstaltungen, die jagdlich geprägt sind, bei Landes- und Bundeswettbewerben, Ständchen oder auch bei Trauerfeiern mit dem letzten Halali.

Geschichte

Das Bläsercorps 2012Das Bläsercorps 2012Mitte der fünfziger Jahre machten sich einige Jäger am "Runden Tisch" Gedanken, das Jagdhornblasen zu einem festen und organisierten Bestandteil der Jägerschaft zu machen. Außerdem strebte man an nicht nur die Jagdausübung, sondern auch Veranstaltungen, wie z.B. Jubiläen und runde Geburtstage, musikalisch zu umrahmen.

Oberforstmeister StubbeOberforstmeister Stubbe (1898-1974)Am Montag den 19. August 1957 wurde dann das Corps der Jägerschaft Alfeld/Leine (damals noch Kreisgruppe) aus der Taufe gehoben. Gründer war Oberforstmeister Stubbe. Mitbegründer und technische Leiter waren Albert Hasse und Herbert Philipp. Forstmann Schoppe aus Salzgitter-Ohlendorf fungierte als musikalischer Leiter.

Die Übungsabende fanden zur damaligen Zeit im Gasthaus Schaper in Adenstedt statt. Karl Schaper, ein hervorragender Trompeter der bei den Bayreuther Festspielen mitwirkte, konnte in dieser Zeit als musikalischer Leiter für das Bläsercorps gewonnen werden. Unter seiner Leitung konnte sich das Corps bei den Landeswettbewerben bis an die Spitze heran tasten und im Jahr 1968 unter 84 Gruppen den 1. Platz belegen.

Kranichstein 2005Bundeswettbewerb Kranichstein 2005Dadurch, wie auch in den darauf folgenden Jahren, qualifizierte man sich auch für die Bundeswettbewerbe, die im Jagdschloss Kranichstein in Darmstadt stattfanden und belegte häufig einen Platz im ersten Viertel der dort anwesenden Gruppen. Der Bundeswettbewerb wird auch weiterhin im Jagdschloss Kranichstein ausgetragen.

So folgte das Corps in diesen Jahren auch einer Einladung aus Österreich und nahm mit weiteren 81 Gruppen am Oberösterreichischen Jagdhornbläser-Wettbewerb teil.

Kranichstein 2005Bundeswettbewerb Kranichstein 2005Nach K. Schaper waren dann U. Stockmar, F. Ahrens, H. Glenewinkel, J. Pommeranz, J. Schwarzstein und B. Schirdewahn musikalische Leiter des Bläsercorps.

Mit der Jägermesse nach Neuhaus gestaltet das Bläsercorps der Jägerschaft auch Hubertusgottesdienste und setzt damit einen weiteren Schwerpunkt seines Wirkens in den verschiedenen Kirchengemeinden des Altkreises Alfeld und darüber hinaus.